Zum Inhalt springen

Bundesverdienstkreuz für Asterix-Übersetzerin Gudrun Penndorf

Foto: Hersfelder Zeitung

Gudrun Penndorf, Romanistin und Übersetzerin zahlreicher Asterixbände und anderer Comics (Lucky Luke, Isnogud, Disneys Lustige Taschenbücher), wurde am 9.9.2020 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Laut Übersetzerportal uepo.de würdigte Bernd Sibler, bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Penndorfs große Schaffenskraft und ihre kulturellen Verdienste: „Mit Witz, Hintersinn, einer Portion Unerschrockenheit und einer großen Liebe zur französischen wie zur deutschen Kultur ließ sie insbesondere Asterix zum Bildungserlebnis werden. Ihr virtuoser Umgang mit Wortspielen wird bis heute gerühmt, ihre übersetzerischen Leistungen sind herausragend und in ihrer Breitenwirkung kaum zu übertreffen.“

„Obelix ist einfach zum Drücken.“: Interview von Gudrun Penndorf mit der Hersfelder Zeitung

Foto: Hersfelder Zeitung

Ein Kommentar

  1. Ludwig Bennsemer

    Gut so! Die literarisch anspruchsvolle (und häufig schlecht bezahlte) Arbeit von Übersetzer*innen wird in der Öffentlichkeit viel zu wenig zur Kenntnis genommen und gewürdigt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.