Zum Inhalt springen

Manfred Dechert gewinnt
den Pfälzischen Mundartdichterwettstreit

Last updated on 7. November 2020

Räuber’77-Mitglied Manfred Dechert hat mit seinem Gedicht „Es Irmche is gefall“ den diesjährigen Pfälzischen Mundartdichterwettstreit gewonnen. Damit ist er der erste und bisher einzige Teilnehmer, der diesen Wettbewerb zum fünften Mal gewinnt! Herzlichen Glückwunsch!

Der zweite Preis geht an Regina Pfanger aus Herxheim. Die beiden dritten Preise erhielten Wilfried Berger aus Lobsann (Elsass) und Renate Demuth aus Kaiserslautern.

Der Pfälzische Mundartdichterwettstreit ist ein literarischer Wettbewerb, der seit 1953 jährlich in Bockenheim an der Weinstraße ausgetragen wird.
Er ist der älteste der vier pfälzischen Mundartwettbewerbe, die regelmäßig ausgetragen werden bzw. wurden. Die drei anderen sind der Mundartdichter-Wettstreit Gonbach (1984–2011), der Mundartwettbewerb Dannstadter Höhe (seit 1988) und der Sickinger Mundartwettstreit (seit 1991).

Ein Kommentar

  1. Richard Wolter

    Lieber Manfred, ich bin begeistert! ich gratuliere dir und freue mich mit dir. Mach weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.