Zum Inhalt springen

Ralph Grüneberger, Leipziger Geschichten

von Manfred Klenk

Ralph Grünebergers 17 Leipziger Geschichten offenbaren beeindruckend, wie die Wende das Leben der Menschen in Ostdeutschland prägte. Die neugewonnene Freiheit nach der Wiedervereinigung wird Fluch und Segen zugleich: Der Autor blickt auf 17 Einzelschicksale, in denen sich Unternehmertum und Amtswillkür, Mut und Feigheit, Liebe und Zorn widerspiegeln. Eine detaillierte, aufmerksame Beobachtung mit viel Feingefühl und der notwendigen Distanz!

Grüneberger zeichnet das Porträt einer Gesellschaft, die sich hoffnungsvoll dem Neuen, Unbekannten und den damit verbundenen Risiken auch mit aller Skepsis stellte – Menschen, die sich selbst ebenso wenig aufgaben wie ihre dem Verfall preisgegebene Stadt. Die 17 Leipziger Geschichten zeigen eines deutlich: Man konnte Gewinner und Verlierer in einem sein. – Ein Lesebuch dem Westen Deutschlands wärmstens empfohlen!

GMEINER-Verlag 2020
ISBN 978-3-8392-2608-7
Buch 12,– € / E-Book 9,99 €

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.