Zum Inhalt springen

Frankfurter Buchmesse hält an Oktober fest

Nach einer Mitteilung des Hessischen Rundfunks soll die 72. Frankfurter Buchmesse wie geplant im Oktober 2020 stattfinden. Wie die Messe dann aussehen werde, könne man derzeit noch nicht abschätzen, zitiert der HR eine Sprecherin. Es werde auf jeden Fall eine sehr besondere Messe werden. An erster Stelle stehe die Gesundheit der Besucher und der Aussteller.

Bei den Verlagen scheint allerdings eine gewisse Skepsis zu herrschen. Joachim Unseld von der Frankfurter Verlagsanstalt kann sich laut FAZ nur schwer vorstellen, dass die Messe durchgeführt wird, während S. Fischer, Frankfurts größter Verlag, dazu rät „die Flinte nicht gleich vorab ins Korn zu werfen.“ Klaus Schöffling vom Schöffling-Verlag meint, angesichts der Absage des Oktoberfests entbehre es „einer gewissen Logik … eine große Messe mit mehreren hunderttausend Besuchern zehn Tage später aber abzuhalten.“

Wir sind gespannt … Unseld hat jedenfalls schon mal angekündigt, dass seine Buchmessenparty ausfallen wird.

https://www.hessenschau.de/kultur/frankfurter-buchmesse-haelt-an-oktober-fest,kurz-buchmesse-start-oktober-100.html
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/corona-krise-findet-die-frankfurter-buchmesse-statt-16741098.html